Konzerte

jetzt und demnächst:

Badesaison is back und wird dieses Jahr einfach in den Herbst ausgedehnt! Es warten spannende Konzerte auf Euch. Merkt Euch schon jetzt die Termine vor und checkt unsere Webseite und die Kulturort Badstraße 8 e.V. Facebook-Seite für aktuelle Infos zu den Konzerten. Wir freuen uns!

 


Dorr (UK)

Freitag 05.11.2021, 20:00-22:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr
Eintritt: € 10,00

Wir erinnern uns gerne an die wundervollen Konzertabende mit den STEMS, egal ob beim Kultifest 2015 oder mit der spektakulären audiovisuellen Show zu Gast in der Badstraße 2018. Nun kehrt John Dorr mit seinem neuen Soloprojekt Dorr zurück.

 

Es erwartet uns eine Mischung aus experimenteller, treibender Gitarre und elektronischer Musik. Hinzu kommen Spielzeuginstrumente und einige weitere Überraschungen. 

 

https://dorrofficial.bandcamp.com


The Burning Hell

Sonntag, 28.11.2021, 20:00-22:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr
Eintritt: € 15,00

Kultifest-Fans und Anhänger*innen des Nürnberger Hemdendienstes aufgemerkt: Unser großer All Time Favorite, die kanadische Band The Burning Hell gibt sich die Ehre und kommt nach harter Corona-Klausur wieder nach Franken. Bekannt für Tourpläne, die so dicht gepackt sind wie ihre Songtexte, sind sie normalerweise rund ums Jahr immer irgendwo unterwegs zwischen Yukon, Weissrussand und den Faröer Inseln, zudem halten sie den inoffiziellen Weltrekord von zehn Shows in zehn Ländern innerhalb von 24 Stunden.


Der Coronavirus hat auch diese Band unfreiwillig geerdet. Ariel Sharratt und Mathias Kom nutzten die Zeit, um das Soloalbum “Never Work” mit alten und neuen Arbeiterliedern zu veröffentlichen. 2021 planen sie nun wieder mit der gesamten Band auf Tour zu gehen, im Gepäck sind viele neue Songs über die schöne neue Arbeitswelt, Vögel und die Apokalypse sowie viele Hits aus vergangenen Jahren.

 

Wer schonmal dabei war weiß: Jedes Konzert von The Burning Hell ist ein fröhliches und begeisterndes musikalisches wie kommunikatives Fest und die Band ist da “to play and sing their hearts out wherever they go”.

https://www.theburninghell.com/
https://www.facebook.com/theburninghell


https://youtu.be/rki7iko_7lk

Präsentiert von Bathtime: https://www.facebook.com/Bathtime-114761903290656/


vorbei:

--> Entfällt wegen Bahnstreik <--

C.Ladd

Freitag 03.09.2021, 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Eintritt: € 10,00

 

Das erste Wochenende im September… sehnsüchtig träumen wir uns in vergangene Jahre zurück, in denen der beschauliche Kulturort am Fluss immer um diese Zeit für zwei Tage in ein buntes Festivalgelände verwandelt wurde, denn dieses Wochenende gehörte dem Badesaison Kultifest. Bereits im zweiten Jahr müssen wir leider auf unser Festival verzichten. Ihr wisst, Corona und so.


Umso glücklicher sind wir, daß wir beinahe auf den Tag nach fünf Jahren Chris Ladd aka c.ladd wieder bei uns begrüßen dürfen. Der gebürtige Kanadier hatte unseren Festival-Samstag 2016 eröffnet. Dieses Jahr kommt der inzwischen in Deutschland lebende Songwriter zurück nach Fürth, um uns auf eine musikalische Reise mitzunehmen.


Mit seinen laut eigener Aussage "üppigen und zweitweise dissonanten Vocals" verspricht er eingängige Pop- und Rocksongs zu schmettern. Dabei blickt er weit über den Tellerrand hinaus und verwandelt Genres wie Folk, Alternative, Jazz und Country zu seinem ganz eigenen Ladd-Style - als säßen die Pixies mit Lou Reed zusammen, um Clash-Songs zu covern, verfeinert mit einer Prise Alternative Folk des Jeff Buckley... It's claddism!

Das Konzert findet bei schönem Wetter im Garten statt.

https://cladd.ca


https://www.youtube.com/watch?v=I7NIDjWuEzY


The Great Park

Freitag 27.08.2021, 19:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: € 10,00

 

The Great Park - das ist die Musik des britischen Poeten und Songwirters Stephen Burch. Mit seinen lyrischen, ­erzählenden Songs hat er sich auf diversen Touren in ganz Europa einen Namen gemacht und mit seinem eigenen Label Wood­land Recordings inzwischen sein 12. Album veröffentlicht. Seine Musik ist intensiv, schnörkellos und konzentriert auf das Wesentliche. An einem Freitagabend im August kehrt er mit seiner Akustikgitarre zurück in die Badstraße, um im lauschigen Garten Folk vom Feinsten zu präsentieren. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert innen statt.

"Ein Singer-Songwriter ist immer auch Poet. Und Burch ist ein ganz besonderer." Süddeutsche Zeitung

"Dass die Folksongs nie ins Kitschige abdriften, hat auch mit Stephen Burchs Gesang zu tun, der alles andere als glatt ist." Süddeutsche Zeitung


http://www.thegreatpark.co.uk/
https://www.youtube.com/playlist?list=PLhLYHIQnaio33IC65xOBVtslHpMVFHXxa
https://www.facebook.com/thegreatpark


Sound 8 Orchestra

Freitag, 20.08.2021, 20:00-22:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr
Eintritt: tbd

 

Wir laden ein zu einem audivisuellen Wunderwerk im B8-Garten mit dem Sound 8 Orchestra (D/CH/Berlin). Easy Listening, Low Budget Lounge Musik, retrofuturistische B-Movie-Soundtracks und psychedelische Electrosounds verbinden sich zu einem Klangmix irgendwo zwischen Lee Perry, Add N To X, Sun Ra und James-Bond-Soundtracks. Unterstützt von Philipe Theurer an den Drums werden Matthias Wyders Keyboardklänge zu Found-Footage-Filmen von drei Super-8-Projektoren gespielt und bieten ein audioviselles Erlebnis zwischen Wüste, 70er-Jahre Kino und Weltraum. Das Sound 8 Orchestra hat bislang drei Alben und eine Vinyl-Single veröffentlicht und war in Fürth zuletzt 2019 beim Badesaison Kultifest zu Gast.

http://www.sound8orchestra.com
http://www.youtube.com/user/sound8orchestra/videos
https://www.facebook.com/pages/Sound-8-Orchestra/88669249525

 

Präsentiert von Bathtime: https://www.facebook.com/Bathtime-114761903290656/


Sophie Barker | Singer-Songwriter | London

Leider verschoben wegen Corona, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

*** EXKLUSIV ***

The Sophie Barker Trio + Sky Blue Skin

Wir sind begeistert! Sophie Barker, die großartige Sängerin von Zero 7 kommt für ein Konzert mit ihrem Sophie Barker Trio in die Badstraße. Direkt von London nach Fürth! Save the date!

Sophie Barker : Gesang / Gitarre
Yul Desai : Gitarre
Chloe Lander: Geige

Die britische Sängerin und Songwriterin Sophie Barker ist vor allem für ihre Arbeit mit der britischen Ambient/Downtempo Band Zero 7 bekannt. Mitte der 90er verließ sie das London University College um Profi-Musikerin zu werden. Seither ist sie nicht nur als Sängerin, sondern auch als Songwriterin aktiv.
Mit Henry Binns und Sam Hardaker von Zero 7 war sie neben Sia Furler, José Gonzales und vielen anderen Musiker*innen als Sängerin unterwegs. Sie ist zudem Co-Autorin des Zero 7-Hits Destiny.

2004 veröffentlichte Sophie gemeinsam mit dem Musiker KK ein Album mit Nachtliedern für Kinder. Im selben Jahr wirkte sie als Backgroundsängerin für Sia Furlers Album Color the Small On. 2005 folgte ihr erstes Soloalbum Earthbound. Sophie arbeitete auch mit The Egg (Walking Away), den Electronica-Künstlern Grooverider (Time and Space), mit Groove Armada (Inside My Mind) und vielen anderen zusammen. Ihr Werk als Solokünstlerin umfasst mittlerweile noch zwei weitere Alben: Seagull (2011) und Break the Habit (2017).


Mehr Musik und Bilder:
https://www.facebook.com/sophiebarkermusic
https://www.youtube.com/user/sophiebarkermusic
#sophiebarker #zero7

*** SUPPORT ***

Sky Blue Skin

Olivia Solner - vocals, electric slide guitar
Jakob Heeren - keyboard
Vinzent Kusche - drums

"...creepily powerful and has a femme fatale power vibe to it with sultry vocals." Imperfect Fifth, USA
"...profound, cool and wonderfully atmospheric." Nuernberger Nachrichten
https://www.facebook.com/skyblueskin/


Stefan Sterzinger | Akkordeon & Vocals | Wien

Samstag, 17.10.2020, 20:30 Uhr

Eintritt: Hutspende

 

Wichtiger Hinweis: bitte rechtzeitig erscheinen, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen vergeben dürfen.

 

Sie hören imaginäre Folklore, neue Lieder aus Wien, einen Singersongwriter mit Akkordeon oder wie´s grad recht ist. Sie hören Geschichten von der Liebe und anderen Kuriositäten. Love, Peace & Chacha, Feingefühl & gute Laune wird geboten. Gutes Leben für alle ist möglich (M.Streeruwitz) und Kommunikation ist immer ein Experiment.

Biographisches:
Stefan Sterzingers abenteuerliches Leben bis 1986 mit Musik in der Schweiz, Süd-Frankreich, Spanien und Afrika. Seither professionelle Umsetzung von Erlebtem, Erdachtem und Erforschtem in Wort, Klang und Entertainment. Der Autodidakt, Sänger, Akkordeonspieler und Konzeptionist gilt als „musikalischer Grenzgänger“ (M. Brandstetter, Wiener), „Geheimgenie“ (W. Kralicek, Falter), als eine „Ikone der österreichischen Musik“ und „Grandseigneur der Wiener Szene“ (A. Bovelino, Kurier)
Fernab von gängigen Wienerlied Klischees, von abgegriffenen Austropo Mustern, fernab von Polizeireporter Romantik und Koketterie mit der Drolligkeit der "liabn klanan Leit" erarbeitete sich Stefan Sterzinger seine eigene künstlerische Sprache in Wort und Klang und Performance. Aktuelles Album „Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera“.


Jazz:pa I Lynx de Luxe I Herr Schoder von Schallbild I Average Pizza I Flemming Borby I Brickwater


g.rag/zelig implosion deluxxe | NoWave | München                                                       Gros Oiseau | Electro-Punk - Breakbeat-Rock'n'Roll - French-Kraut-Rap | Genf

Freitag, 07.02.2020, 20:00 Uhr

Eintritt: 12,- Euro

 

Es ist Badezeit! Mit g.rag/zelig implosion deluxxe und Gros Oiseau startet wir in die neue Bathtime-Konzertreihe in der Badstrafle 8. Packt die Seife ein und seid gespannt auf das, was kommt. Großer Auftakt ist am Freitag den 07.02.2020 um 20:00 Uhr mit alten Freunden von g.rag aus München mit Gros Oiseau als Genf.

Alle Bathtime-Konzerte und weitere Infos gibt's hier:
https://www.facebook.com/Bathtime-114761903290656/
https://www.badstrasse8.de/

 

*** BATHTIME ERÖFFNUNGSKONZERT***

Gros Oiseau & g.rag/zelig implosion deluxxe

* * * * * * *

Gros Oiseau, Genf

Electro-Punk? Breakbeat-Rock'n'Roll? Oder einfach nur Kraut-Rap? Aber alles in French bitte. Klingt n bisschen wie ne Mischung aus Can und französichen Sleaford Mods mit ner Prise 90er Sound, haha. 2 Bässe, Drumcomputer, Kinderorgel, 1 Sänger. Auf jeden Fall ist das mal sehr sehr hypnotisch.

Ausgearbeitet und dargeboten von Julien Israelian (Pierre Omer's Swing Revue, Imperial Tiger Orchestra), Paul Courlet (Antioche Kirm) und Nicolas Tissot (The Proteins).

http://www.grosoiseau.ch/
https://www.facebook.com/grosgrosoiseau
https://grosoiseau.bandcamp.com/

* * * * * * *

g.rag/zelig implosion deluxxe, München

3 NoWave Fans. Tja, man liebt die alten NoWave Sachen schon sehr - Sowohl aus New York, aber auch die aus dem Happy NoWave Genre der deutschen Bands Anfang der 80er Jahre. Aber irgendwie ist dann doch alles wieder anders. Geht irgendwie so in Richtung Kraut, mit und ohne Lärm, Ambient, kann auch mal dark sein, aber ist dann meistens doch eher soooo hey happy.

g.rag: gitarre, gesang, noise sampling
zelig: drums
prof. deluxxe: moog

https://www.gutfeeling.de/bands/g-rag-zelig-implosion/
https://www.facebook.com/gragzeligimplosion
https://www.youtube.com/watch?v=PAfX4V0WM8M


Erisy Watt

Freitag 22.11.2019  |  Einlass: 20:00 Uhr  |  Beginn: 21:00 Uhr | Eintritt: 10 €

 

Es kann manchmal so einfach sein: Hört man Erisy Watt, fühlt man sich gut. Dafür sorgt vor allem ihre wunderbar weiche und in Anmut versetzende Stimme. Sie erzeugt Bilder von einer lauen Sommernacht, dem Sonnenuntergang, und lässt einen Heimatgefühl und Fernweh zugleich spüren.

 

Info: https://bekassinerecords.de/artists/erisy-watt/

Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=JloS12i_0vI


b8 klub, die Disko in Fürth!

 

Kommet zuhauf und bewegt Eure Extremitäten zum Badebeat. Laß rascheln Baby!


J.O.E. & Rûaḥ

Mittwoch 24.07.2019  |  Einlass: 19:00 Uhr  |  Beginn: 20:00 Uhr 

Eintritt: 9,-- € / Schüler, Studenten, Mitglieder 6,-- € / Sozial 3,-- €

 

Student*innen der Hochschule für Musik Nürnberg, längst keine Unbekannten mehr in der hiesigen Musikszene, bringen am 24. Juli das Badehaus mit gleich zwei Bachelor-Konzerten zum Klingen ... 
 

J.O.E.

Gegenwind formt den Charakter: Auf progressiven Jazz-Pop-Sounds bewegen sich die Texte der Band J.O.E. um Sängerin Jovana Wolf ‐ vielleicht eher angepunkt durch schöne, hässliche und vergängliche Dinge im Leben - während die Rhythmustruppe mal angefunkt, mal angerockt, mal lyrisch durch die Gehörgänge mäandert. Es entsteht eine Einheit musikalisch-textlicher Bilder, die weitergesponnen, umsponnen, neu erfunden oder abgestoßen werden. Ungekünstelt, von heiter bis stürmisch. Kathrin Wimmer (fl, bfl), Max Heimler (git), Frederick Dathe (b) und Jakob Hofman (perc) machen das Charakterquintett komplett.

 

Rûah

Rûah - Atem und Seele. Essentiell für das Leben, essentiell für die Musik. In ihrem Bachelor-Abschlusskonzert präsentiert Kathrin Wimmer (fl) zusammen mit Sebastian Stahl (vib), Max Heimler (git), Felix Renner (b) und Aron Hantke (perc) einen kleinen Ausschnitt ihres Weges zum Finden des eigenen Sounds und spielt persönliche Favoriten und Entdeckungen aus der weiten Welt der Jazz-Querflöte. Jazz, Latin, Fusion - bunt, offen, lebendig.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

Tzigan aus Córdoba (Arg)

Freitag, 19. Juli 2019
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: 12 bzw. 8 Euro
In der Musik des argentinischen Trios„Tzigan“ vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und melancholie des argentinischen Tangos.Die Musik ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse 
der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen. 
Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume.... All diese Dinge sind präsent und laden die Zuhörer dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen...

Josh Savage (UK) und Will Church (Support)

Sa, 27. April 2019

Einlass: 19.30 Uhr

Eintritt: 10€

 

Josh Savage

Der Singer/Songwriter Josh Savage ("The most promising new young artist to emerge in Winchester in years") wuchs zu Hause mit Klavier, Trompete und Gitarre auf und absolvierte sein Musikstudium an der University of York. Nach Zwischenstops in Paris und London lebt er aktuell in Berlin.
Josh hat bereits über 600 Konzerte auf 5 Kontinenten gegeben und ist unter anderem auch als Support von Tokio Myers, Jordan Mackamba, Jack Savoretti, Benjamin Francis Leftwich, John Hiatt, Razorlight, Catfish & The Bottlemen und Ward Thomas. Er hat in den letzten Jahren ein Wohnzimmerkonzert nach dem anderen gespielt und hält den Rekord für die meist gespielten Sofar Sound Gigs weltweit. Im Jahr 2015 spielte er 79 Shows in 5 Monaten mit Sofar Sounds und in den Wohnzimmern der Menschen in ganz Amerika und Europa. Die Dokumentation hierüber "The Living Room Tour" kann man auf Youtube bewundern:

https://youtu.be/vSbCJGzdETQ

“Fantastic song writing and a resonant, rich voice, Josh exhibits real skill as a musician and singer." - Huffington Post ‘Ten Artists to Watch’
"Absolutely stunning" - BBC Introducing
“Glistening guitars circle around intimate and gorgeous vocals on the heart-melting and elegant ‘Whisper in the Snow’.” - Just Music That I Like
"The vocals of Savage sounds both familiar and undoubtedly unique" - Ears to the Ground Music

 

Website: www.joshsavagemusic.com
Facebook: www.facebook.com/joshsavagemusic
Youtube: www.youtube.com/joshsavagemusic
Live Video ‚Golden Days': https://youtu.be/jZqcpb1Pxe0
Music Video ‚Blue Luck': https://youtu.be/RpqXB-_pxMQ

 

Will Church (Support)

Die musikalischen Wurzeln und Inspirationen von Will Church liegen in Brighton UK oder wie die Briten liebevoll sagen "das kleine London am Meer". Dort haben die Straßenmusik und die englische Musikszene allgemein, sein Songwriting stark in Richtung Folk mit Pop- und RnB-Elementen geprägt.

Wer den 23 jähriger Singer Songwriter aus Berlin spielen und singen hört, wird musikalisch an eine Mischung aus Bon Iver, Justin Timberlake und Ed Sheeran erinnert. Nach einigen Band- und Chorprojekten verfolgt Will nun sehr erfolgreich sein eigenes Soloprojekt. So konnte Will sich in den letzen Jahren über Gewinne und Finalteilnahmen bei zahlreichen Gesangs- und Bandcontests (z.B. Europopcontest-Berliner- Perle 2017, Schooljam Finalteilnahme 2016, Energy-Newcomer- Contest 2015) freuen. Zu seinem bisher größten Auftritt kam es bei der Energy Musictour 2016 vor mehr als 5000 begeisterten Musikfans in der Kulturbrauerei Berlin, wo Will gemeinsam mit Mark Forster, Zara Larsson und Tom Odell auftreten durfte. Im Mai 2017 wurde in Mannheim Wills erste Demo EP aufgenommen, die voraussichtlich noch 2018 veröffentlicht werden wird. Die viele Arbeit und die ersten Erfolge ändern aber nichts daran, dass man Will auch weiterhin auf den Straßen der Republik, in Clubs, auf privaten Veranstaltungen oder wo auch immer es Platz zum musizieren gibt, antreffen wird.

 

https://www.eventpeppers.com/de/will-church
https://www.youtube.com/channel/UCijAD4_Eka8xks8G5I5e8fw


Carolyn Mark und oldseed

Sa, 13. April 2019

Beginn: 21 Uhr

Eintritt: 10€

 

Carolyn Mark
Some things are just meant to be. Birds are born to fly, politicians were born to lie, big fat guys with giant beards were born to ride their machines without getting hassled by the man, and Carolyn Mark was born to make music.

Ever since first taking to the stage as Templeton the rat in her elementary school's musical version of Charlotte's Web, show business has been the main driving force in Carolyn's life. After coming to the obvious conclusion that musicians were much more fun to hang around with than actors, in the early 90's Carolyn formed her first band... all-girl surfy twang popsters, The Vinaigrettes. This was the beginning of a love affair with music, musicians and the road that, even after 15+ years of crazy hard work, still puts the nitro in her funny car.
Since then, Carolyn has made records with Neko Case, NQ Arbuckle, The Great Lake Swimmers and shared the stage with everyone from Gillian Welch to Blue Rodeo to The Sadies.  She has released albums on mint records in canada and bloodshot in the u.s.  In 2010 she was nominated for best roots and traditional album at the Juno Awards.
oldseed
we do not count the number of artists choosing the classical folk guitar voice formula ... oldseed is clearly part of what can be done best in that style on this planet. finesse and virtuosity of the voice and the guitar, ease and simplicity of the man. craig bjerring has spent his last 15 years reclaiming the essence of the traveling artist, performing across europe and north america. folk sensitivity, punk spirit, or maybe the opposite. one thing is certain, a moment of grace awaits you.
 

Fred Raspail (F) und Rosario Baeza (ARG)

Fr, 5. April 2019

Beginn: 21 Uhr I Einlass: 20 Uhr

Eintritt: 10€ Erm. 8€, sozial 3€

 

Mit seinem im Februar auf dem renommierten Gutfeeling Label von G. Rag in München erscheinenden, neuen Album "Radio Primitivo", sowie einem noch in bester Erinnerung gebliebenen, fulminanten Auftritt beim 2018er Badesaison Festival, beehrt der Franko-Schweizer Fred Raspail den Kulturort Badstrasse. Auf Tour ist der "King of primitive Folk" diesmal in Duo-Besetzung mit Rosario Baeza. Mit einer ebenso eigenwilligen wie charmanten Mischung aus französischem Chanson, Garage-Rock'n'Roll, Gipsy Swing und trashigem Blues gehört Raspail zu den Ausnahmeerscheinungen der Europäischen Singer/Songwriter Szene. Gainsbourgh trifft Bo Diddley auf einen Pastis. Großes Entertainment!


http://fredraspail.com/

Video: https://www.youtube.com/watch?v=qdYOpeI-k0M


The Stems (UK, Nürnberg)

Sound to the stars

Sa, 15.12.2018
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 8 €
Abendkasse

Soundtrack to the stars

Eine musikalische Reise zu den Sternen mit THE STEMS

 

Schon 2015 verzauberten die STEMS das Badstraßen-Publikum beim Kultifest Badesaison mit ihrem ganz eigenen »cinematischen« Sound, für den die Labels Post-Rock oder Neo-Classical nicht ausreichen. Nun kehren sie mit einer neuen audiovisuellen Show zurück: SOUNDTRACK TO THE STARS.

 

Im Gepäck hat die Band, die im Auftrag des British Film Institute neue Live-Soundtracks für die Stummfilme von George Méliés erstellt und erfolgreich aufgeführt hat, diesmal spektakuläre Original-Aufnahmen der NASA.

 

Die Vertonung dieser beeindruckenden Bilder ist das bisher ambitionierteste Projekt, mit dem die STEMS das Publikum mitnehmen auf eine außergewöhnliche Reise in die unendlichen Weiten unseres Sonnensystems.

 

Seit einigen Monaten hat sich die 2011 von John Dorr in Großbritannien gegründete und seither in ganz Europa tourende Band in Nürnberg niedergelassen und freut sich jetzt auf einen galaktischen Konzertabend mit euch im benachbarten Fürth.

 

Einen kurzen Blick in den STEMS-Himmel gibt es vorab hier:

 

https://www.youtube.com/watch?v=-c9WuaG7NG4

www.facebook.com/stems.ensemble


The Nightingales (UK)

Vorband: Kaufmann Frust (Stuttgart)

Fr, 26.10.2018
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 15 € Ermäßigt: 12€
Abendkasse

Es spielen zwei Bands!!!

 

Hier noch ein paar Infos zu

Nightingales:

 

Die Nightingales wurden aus Ex-Mitgliedern der Prefects gegründet, nachdem sich diese 1979 auflösten. John Robb beschreibt sie in seinem Standardwerk über Post Punk („Death to Trad Rock“) als „The Misfits“, die in den 80er Jahren Kultstatus an der Spitze der glaubwürdigen Musikszene genossen und von John Peel unterstützt wurden, der über sie sagte:

„Ihre Grandiosität wird erst in einer Zeit weit nach den Achtzigern gewürdigt werden, wenn wir mit der nötigen Distanz auf diese Zeit zurückschauen können und sich andere, weitaus bekanntere Bands, als Scharlatane herausstellen werden“.

In den späten Achtzigern ließ man es ruhig angehen und spielte nur sporadische Auftritte. Im Jahr 2004 reformierten sich die Nightingales und nach einigen Umbesetzungen, kam die Band schließlich bei ihrem derzeitigen Line Up an, welches aus Sänger und Urgestein Robert Lloyd, Bassist Andreas Schmid, Ex-Violet Schlagzeugerin Fliss Kitson und Jim Smith an der Gitarre besteht.

Bis zuletzt zog man mit jeder Neuveröffentlichung von Label zu Label. Auch heute noch haben sie sich gänzlich dem DIY Gedanken verschrieben und arbeiten ohne Manager, Booker, Verlag, usw.

 

 

Kaufmann Frust

(Post-Punk/Indie/Post-Rock)

 

„Die Lieder von Kaufmann Frust schreien wortwörtlich von einer gelähmten, physiotherapierten Gesellschaft, die nichts mehr fürchtet als ihren eigenen Verfall und Stillschweigen hält, in einer deutsch-industrialisierten Plastikwelt.

 

Kaufmann Frust klingt wie der versteinerte Ehemann einer Katharina Blum, dessen verlorene Ehre, nur ein weiteres Abbild unseres heutigen, deutschen, eingefrorenen und vertunnelblickten Alltags ist.

Sie klingen wie eine Rock-oper, die sich nicht zu schade ist 60 Minuten Moll Akkorde zu spielen. Und wer ganz genau hinhört, findet nicht nur die wahre Schönheit hinter ihren Anklagen, sondern auch das Gefühl der Geborgenheit im Falschen. Besonders spürt man das, wenn in “Geschlossene Augen”, die Frauenstimme dazu tritt und die Trompeten aus der Ferne ertönen, in einsamer Schwere, geboren in einer Welt voll Hoffnung, aufgewacht in einem Fiebertraum.

Das Album “Aus Wachs” von Kaufmann Frust (19.10. über My Favourite Chords/Broken Silence) ist ein trauriges Meisterwerk und mit großem Abstand, eine der ehrlichsten und unverfälschtesten Platten in deutscher Sprache. Und im Jahre 2018, so kompromisslos zu sein, ist sowieso eine Kunst und absolute Rarität.“

(Markus Nikolaus/Lea Porcelain)

 

Videos:

„Fiebertraum": https://www.youtube.com/watch?v=sR261eSSZOM

„Felsenkeller": https://www.youtube.com/watch?v=0x4wqMPTT2g

„Angst“: https://www.youtube.com/watch?v=Veb_OaLvH8o



Theater, Tanz und  - natürlich - Musik!                                                                             CON MUCHACHO GUSTO!

Fr, 07.09.2018 

Beginn: 20.30 Uhr

Dauer: ca. 60 min. 

Hutspende

 

Der aus Kolumbien stammende und in Frankreich ausgebildete Musiker und Schauspieler Colin Bosio macht mit seinem Lastendreirad Station in der Badstraße 8.

Angeblich damit beauftragt, den Tourismus in seinem kleinen lateinamerikanischen Heimatdorf anzukurbeln, zieht er auf seinem Dreirad als Wandermusiker durch die Lande und gibt dabei einen mitreißenden Einblick in das kulturelle und musikalische Leben seiner kolumbianischen Heimat, bei dem kein Auge trocken und kein Fuß still stehen bleibt. Zwischen Descarga und Salsa Choke entfacht er mit minimalen Mitteln ein regelrechtes Feuerwerk der Fantasie und Farbenpracht ...

théâtre, danse et - naturellement - musique!

 

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

 

https://www.youtube.com/watch?v=g4hFERkZHjg

oder https://www.facebook.com/conmuchachogusto/


Tzigan

Fr, 20.07.2018 I 21.00 Uhr. Einritt: 12,- Euro

 

In der Musik des argentinischen Trios Tzigan vereinigen sich traditionelle Romamelodien
aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik ist seelenvoll
und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse
der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.
Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur
instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios
der Roma beschreiben: Frühlingsmorgen, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp
der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume.... All diese Dinge sind präsent und laden
die Zuhörer dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen.


Sky Blue Skin  -  EP Release Konzert

 

Fr, 01.06.2018

Einlass: 19:45 Uhr Beginn: 20:30 Uhr

Eintritt: 8,- € / erm. 6,- €

 

Eine Basssaite, drei Gitarrensaiten und ein Bottleneck Slide – wie soll das klingen? Ziemlich

cool, wenn man sich Sky Blue Skin anhört.

 

Die Band um Sängerin, Songwriterin und Seltsame-Slidegitarre-Spielerin Olivia Solner kreiert

eine vollmondnacht-südstaatenbluesig atmosphärische Klangwelt, irgendwo zwischen

PJ Harvey und Quentin Tarantino, und behält doch stets ihre ganz eigene Handschrift.

Mit Vinzent Kusche am Schlagzeug und Neumitglied Jakob Heeren an der elektrischen

Orgel groovt der hypnotische Rock umso mehr und zaubert musikalischen Voodoo, von

dem man sich nur allzu gern betören lässt.

 

Am 1.6.2018 erscheint die erste EP der Band. Sky Blue Skin sollte man sich zu Gemüte

führen. Und auf jeden Fall im Auge behalten.

 

https://www.youtube.com/user/skyblueskinsongs/videos

 

Vorband: Miira

Miira ist ein Post-Rock-Duo aus Nürnberg. Wütende Berge türmen sich auf – ein einfaches sich wiederholen, sich drehen, sich steigern. Scheitern und sich abwenden. Verstärkerwände laufen über. Zerfledderte Psychedelic-Riffs suchen einen Anfang. Irgendwo unten brodelt etwas lautes.

http://miiraband.tumblr.com/


Hannah Grosch

Fr, 18.05.2018 20.30 Uhr.

Eintritt: 7,- Euro/ Mitglieder: 5,- Euro

 

Hannah Grosch ist keine Person, es sind mehrere und doch ist es diese eine, die den Folk in eine andere Richtung bringt. Es sind Songs, die an einen Zerfall erinnern, ohne in völlige Düsternis abzurutschen. Eine Ödnis, die sich der Schönheit der sonnigen Tage erinnert. Hannah Grosch ist eine Band, die sich als wahrer Transformer entpuppt.

Inmitten der warmen Töne von Kontrabass und Klavier, gepaart mit den treibenden Geräuschen der rhythmischen Soundmaschine schwebt Hannahs Stimme, die in ihrer unverkennbaren Eindringlichkeit und emotionaler Tiefe von Träumen und Unterwasserungeheuern erzählt, als ob alles davon abhängen würde. Vielleicht ist das auch so. Ein Stil entsteht, welcher nur schwer einzufangen ist, sich aber irgendwo zwischen düsterem Folk, Sphärenlärm und immer wieder zarter Elektronik bewegt.

Im April 2017 erschien mit „Morpheus‘ Grace“ das neue Album von Hannah Grosch.

Konzert in Bandbesetzung: Drums, E-Git, Bass, Piano, Vocal


Video "Water's Daughter": https://youtu.be/YVRbyu0zuKI


Flemming Borby (DK)

Do, 17.05.2018 20.00 Uhr

 

Wir freuen uns Flemming Borby zum dritten Mal in der Badstraße 8 zu präsentieren!

Der Däne Flemming Borby gilt als großes Talent des Indie Pop Folk. Seit langen ist er in der Szene aktiv, veröffentlichte mit seiner dänischen Band GREENE drei von der Kritik hochgelobte Alben und trat mehrmals auf dem dänischen Roskilde Festival auf.

Als Absolvent der Royal Academy of Music gründete er 2001 dann die Band LABRADOR, mit derer vier Alben und eine EP veröffentlichte und in Dänemark, Deutschland, Schweiz, Frankreich, UK, USA und Japan tourte.

Sein erstes Album unter eigenem Namen „Somebody Wrong“ wurde zum großen Teil in Austin, Texas aufgenommen wurde im November 2015 veröffentlicht. (RDS/Rough Trade).

Das 2. Solo Album "Hell Is Too Far" ist eine Zusammenarbeit mit der amerikanischen Musikerin Greta Brinkman (MOBY, Debbie Harry, L7) und wurde im September 2017 veröffentlicht.
Im Dezember 2017 veröffentlichte er sein 3. Solo Album veröffentlicht unter dem Titel "The Funkhaus Session", ein Solo Live Recording - 1 Album - in 1 Tag - mit 1 Mikrofon. Es wurde in Berlin, FUNKHAUS aufgenommen.

Internet: www.flemmingborby.net


Oldseed

Sa, 17.03.2018 20.00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt 7,- Euro

 

Oldseed: bloom/burn

Nihilistic Songwriting | Bekassine Records

 

Craig Bjerring ist Oldseed – oder das Gegenteil von Pop. Der seit einigen Jahren in Deutschland lebende Kanadier gehört zu den wohl eigenwilligsten und spannendsten Songwritern unserer Zeit. Er berührt seine Zuhörer auf ehrliche Art und Weise, seine Musik vermittelt eine Wahrheit, der man glaubt. Dramaturgisch perfekt ausgewogen und mit großartigem Humor spielt er seit zehn Jahren um die 150 Konzerte pro Jahr und hat mit „bloom/burn“ seine mittlerweile achte LP aufgenommen. Zur Seite standen ihm dabei diesmal die kongenialen Musikerkollegen Chris Ladd (Gitarre), Jan Hampicke (Bass) und Jonas Giger (Schlagzeug). Die acht Songs des Albums wurden in 2 Tagen in einem hessischen Schloss aus dem 16. Jahrhundert auf Band aufgenommen, direkt auf Master- Tape, ohne Umwege über weitere Gerätschaften und Produktionsmechanismen. Näher dran geht kaum und es ist ein Genuss, Oldseed bei sich im Zimmer zu haben.

 

„bloom/burn“ erscheint am 15.9. bei Bekassine Records.

 

Wir freuen uns Craig, erneut mit einer Solo-Show, zum bereits vierten Mal in der Badstraße 8 zu haben! Kommt und bringt eure Freunde mit. Es lohnt sich!“

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=d88RsWkHfN4

Web: http://oldseed.org


Facebook: https://www.facebook.com/oldseed


Teresa Bergman

Do, 08.03.2018 20.30 Uhr

Einlass: 19:45 Uhr Beginn: 20:30 Uhr Eintritt: AK 14,- € VVK Erm. 11,- €

 

"Phantastische Stimme, phantastische Songs. Einfach so. Bläst sie einen um.“ (FAZ)

Teresa Bergman, die Sängerin und Komponistin aus Neuseeland kaufte sich einst ein One-Way Ticket nach Europa und entwickelte ihren funkigen und Folk-Pop im bunten Schmelztiegel Berlin. Wenn Sie mit ihrer Gitarre und ihrer Band auf der Bühne steht und den typischen Bergman-Groove anstimmt werden Erinnerungen an Joni Mitchell, ZAZ oder Wallis Bird wach. Teresas Stimmumfang ist ihr Markenzeichen, ihre Spontanität auf der Bühne von der ersten Minute an fesselnd. Ihr Mut zu musikalischen Kontrasten, ihr Mix aus Spaß und Ernsthaftigkeit und ihr Sinn für charmant-ironische Theatralik machen ihre Konzerte zu intimen wie mitreißenden Erlebnissen.

Schon nach wenigen Takten erkennt der Zuhörer: Hier ist eine fantastische Sängerin und Komponistin am Werk – mit gutem Songwriting, einer gehörigen Portion Soul, mit Energie und einer besonders eigenen Persönlichkeit und Ausstrahlung. Nicht zuletzt ihr Improvisationsdrang, die Lust Songs spontan auf der Bühne mit Bassist Frank Schulze, Schlagzeuger Pier Ciaccio und Pianist Matt Paul zu entwickeln, machen Teresa und ihre Musiker zu einem Act den es zu genießen gilt.

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=YKOjZOW1qLE

Facebook: www.facebook.com/teresabergman.music

Web: www.teresabergman.com

 

Vorverkauf hier: https://www.love-your-artist.de/de/musszo-booking


Jubiläums – Konzert: Geranien & Katzenjammer

Sa, 03.03.2018 20.30 Uhr

Einlass: 19:30 Uhr - Beginn: 20:30 Uhr Tickets: 10 € / Erm. 7 €

 

15 Jahre Geranien & Katzenjammer
15 Jahre Geranien & Katzenjammer, das sind viele Jahre jiddische und deutsche Lieder, szenische Musik mit Texten von mehr oder weniger „schrägen“ Gestalten. Anfangs mit der virtuosen Cellistin Anna Daskowskaya, die heute nach vielen Jahren wieder mit Geranien & Katzenjammer auf der Bühne stehen wird! Die folgenden Jahre dann mit der Akkordeonistin Karin Rieser, deren intensive Stimme vielen Liedern seither einen bleibenden Ausdruck verleiht.
Wir laden Sie und Euch herzlich ein mit uns und beiden Musikerinnen Rückschau zu halten, einen Querschnitt durch die Musik Geranien & Katzenjammers zu erleben. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie dabei einem recht abgerissenen Gassensänger, zwei streitsüchtigen alten Freunden, einem ziemlich eitlen Rabbi, Babette aus Berlin, einer zersägten Dame und allerlei weiteren Skurrilität begegnen…

Geranien & Katzenjammer sind:
Anna Daskowskaja, (Cello, Gesang), Oliver Dichtler (Gesang, Gitarre), Hans Dönitz (Bass, Gitarre, Gesang), Karin Rieser (Akkordeon, Gesang), Adelheid Spengler (Geige, Gesang)