Theater

jetzt und demnächst:


Johanna Moll

Orgien mit Obst

Johanna Moll – ORGIEN MIT OBST
Sa. 10.11.2018 – Beginn: 20:00 Uhr
AK: 15,- € / ermäßigt: 13,-
Einlass eine Stunde vor der Vorstellung - Freie Platzwahl

Kein Einlass nach Vorstellungsbeginn!

 

Die  Moll passt in keine Schublade. Sie braucht den freien Raum zwischen absurden und poetischen Texten. Sie macht musikalisches Kabarett frei von schenkelklopfenden Herrenwitzen und erzählt und singt zusammen mit ihrem italienischen Akkordeon  für Leute, die eher ungewöhnliche Texte mögen.
In jedem ihrer Chansons steckt eine kleine Welt. Als Kind mit einem Affen aufgewachsen, hatte sie lange ein Krokodil als Haustier und lebt heute mit dem letzten Einhorn zusammen. Sie macht sich Gedanken über ostdeutsche Rentner und Frauen von Diktatoren. Sie reist und findet  Orte wie Franz-Josef-Land, Wladiwostok oder Finsterwalde. Das überlebt nicht jeder, aber mit Obst und Orgien findet fast alles ein gutes Ende.

 

Die in Brandenburg aufgewachsene Johanna Moll und seit über zehn Jahren in Erlangen lebende Künstlerin, wurde für verschiedene Kleinkunstpreise im Bereich Chanson und Kabarett nominiert. Sie schreibt Lieder und Gedichte, beschäftigt sich mit der musikalischen Umsetzung in ihren Bühnenprogrammen, sowie für Kindertheater und Lesungen. Immer dabei: das italienische Akkordeon.

www.johanna-moll.de


Theaterwoblist

Tickets: 15,- € / ermäßigt bzw. Kinder 7,- € | Beginn: 21.00h I Laufzeit ca. 90min

Fast ein Vierteljahrundert ist vergangen, seit THEATERWOBLIST in der sagenhaften LGB in Nürnberg seine legendären Revuen präsentierte. Dann kam das LEBEN und hat die Mädchen und Buben durch den Wolf gedreht. Dicker, haariger, langsamer und ein bisschen lustiger kamen sie endlich wieder heraus – mit einem Wort als GEREIFTE Künstler*innen kehren sie zurück vor den roten Vorhang - diesmal in Fürth!

THEATERWOBLIST bietet Welttheater im besten Sinne. Die großen Themen LIEBE, FAMILIE, KRANKHEIT, TOD und das WETTER werden beherzt und rasant in Szene gesetzt.
Die Liebe zu einem kranken Organismus, eine Familie vom Zauber des Freitods ergriffen, der rätselhafte Fall einer mordenden Schabe sind nur einige Beispiel für das abwechslungsreiche Programm dieses Abends. THEATERWOBLIST entdeckt die Form der Revue neu und bereitet dem Zuschauer ein Wechselbad aus Heiterkeit und Schrecken. 
Freuen dürfen sich die Fans von Matthias Egersdörfer, der schon lange eines der wackersten Ensemblemitglieder des THEATERWOBLIST vorstellt.

Sehen Sie die Wiederauferstehung einer Legende. THEATERWOBLIST zeigt am 8. Juni in der Badstraße 8 im GROSSEN MINIMANIFEST die Essenz seiner Kunst!

Texte: Kilian Leypold
Konzept und Regie: THEATERWOBLIST
Musik: Ursula Höpfner
Akteure: Matthias Eggersdörfer, Natalie Golob, Ursula Höpfner, Kilian Leypold, Claudia Rössner, Thomas Singer, Sabine Westermaier

Kostproben:
https://vimeo.com/262648710
https://vimeo.com/262651518

„Sie alle versprühen den spröden Charme einer masurischen Wanderbühne. Dabei geht es überhaupt nicht um Ostpreußen.“
Martin Stumpf in der Fränkischen Landszeitung vom 24./25. April 1999


vorbei:


Besonders freuen wir uns, dass wir mit "demut vor deinen taten baby" erstmals eine eigene Schauspielinszenierung in der Badstraße zeigen können. Drei unserer Vereinsmitglieder, allesamt gestandene Theaterfrauen, erarbeiten zusammen mit drei professionellen Darstellerinnen ein hochaktuelles Stück, das wie gemacht ist für unsere Veranstaltungshalle.

demut vor deinen taten baby

Tickets: 12,- € / ermäßigt 10,- € | Reservierung: tickets@badstrasse8.de | VVK: Café Badehaus + KIOSKI

von Laura Naumann

 

 



Regie: Frauke Busch


Bühne & Kostüme: Angela Loewen


Dramaturgie: Nikola Stadelmann



 

Mit Julia Hell, Rebecca Kirchmann und Christine Mertens

Premiere: 28. April 2016, 20:00 Uhr



Weitere Vorstellungen: Fr. 29.4. / Sa. 30.4. / Fr. 6.5. / Sa. 7.5. / So. 8.5., jeweils 20:00 Uhr

Eine Produktion des Badstraße 8 e. V.




 

Ein Flughafen. Irgendwo in Deutschland. Plötzlich Terroralarm. Ein herrenloser Koffer soll gesprengt werden. 



Alle werden evakuiert – bis auf drei Frauen. Die müssen auf der Damentoilette ausharren. 



Fehlalarm. Doch das überstandene Horrorerlebnis schweißt die Drei zusammen und sorgt für gemeinschaftliche Glücksgefühle. Diese Erfahrung wollen sie mit Anderen teilen.



Als Terroristinnentrio treten sie fortan in Clubs und Supermärkten auf – mit Platzpatronen, Kunstblut und allerlei Kostümierungen. Und das Überleben-Simulations-Spiel geht auf: Jedes Mal sind am Ende alle glücklich. 



Das Trio wird von offizieller Seite dienstverpflichtet. Doch wie lange funktioniert eine Welt, in der alle glücklich sind?




 

Die Mechanismen unserer Zeit mit der schier allgegenwärtigen Angst vor Terror und dem wachsenden Bedürfnis nach Sicherheit und Gemeinschaft werden in „demut vor deinen taten baby“ durch den naiven Charme der bewusst überzeichneten Figuren und einer mitreißenden Komik auf die Spitze getrieben. 



 

„Laura Naumanns Text hat durch seine Direktheit und seinen Witz eine unheimliche Kraft. Die Figuren sind ehrlich bis zur Schamgrenze, ohne jemals peinlich zu sein. Dazu kommt ihr wahnwitziges Energielevel – Rock’n’Roll pur!“ (Frauke Busch)


 

Pressestimmen:

Fürther Nachrichten, 28.04.2016